Gerade haben wir es erlebt. Ein Gebäude in Indien stürzt ein. Nicht einfach eines. Nein. Es ist ein Gebäude, das zweckentfremdet wurde: Überladen mit Ansprüchen westlicher Unternehmen, günstige Textilien nach Europa zu exportieren. Es stürzt ein, weil viel zu viel Gewicht, viel zu viele Menschen in das Gebäude gepfercht wurden. Nicht das erste Gebäude, das seiner Belastung innerhalb des Systems optimierter Kosten nicht mehr standhalten konnte. Der Verlierer ist der Mensch, bzw. im weiteren Sinne die Umwelt, die Schwächeren und die Schwächsten. Können wir einen Anreiz daraus gewinnen, dieses System zu überdenken? In Stilblogs lese ich über Werbung von Chinos für 59 €, Hemden ab 39 €. Mal ganz ernsthaft: Was meint Ihr denn, wo die hergestellt werden? Soll Stil beginnen, ohne Berücksichtigung menschenwürdiger Produktion? Steht die stilbewusste Dame bzw. der stilbewusste Herr über diesen Dingen?